Ergotherapie

Die Ergotherapie - abgeleitet vom Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) - geht davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und dass gezielt eingesetzte Tätigkeit gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung hat. Deshalb unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind und/oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten.

Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit/Erholung zu stärken.

In der Ergotherapie werden spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung gezielt und ressourcenorientiert eingesetzt. Dies erlaubt dem Patienten,
seine Handlungsfähigkeit im Alltag, seine gesellschaftliche Teilhabe und seine Lebensqualität und Zufriedenheit zu verbessern.

Die Ergotherapeutin setzt ihr Wissen und Können gezielt so ein,

- dass ein Patient verloren gegangene körperliche, kognitive, emotionale und soziale Fähigkeiten wiedergewinnen kann,
- dass er neue Handlungsfähigkeiten erlernen kann
- oder dass er seine Umwelt gesundheitsfördernd gestalten kann.

Die Intervention wird so aufgebaut, dass stabile und dauerhafte Veränderungen der Handlungsfähigkeit möglich werden.

Aktuelles

Präventionskurse

weiter »
Weiterbildung in Nazarov-Stimulation

weiter »
Schwerpunktpraxis ZRT
Zertifiziert als Schwerpunktpraxis für Zellbiologische Regulationsmedizin | Matrixtherapie | ZRT
footerImageTop